Veigelesbühne Möttlingen

 Original Schwäbisches Mundart-Theater

Saison 2011/2012:  dr Dachschada



Albert Babel, unseren Gästen aus der letztjährigen Saison noch gut bekannter, und damals noch selbstherrlicher Bürgermeister einer kleinen schwäbischen Gemeinde, ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Amtsmüde versucht er es, Allen recht zu machen.

Vor allem den adligen Neubürgern “von Silberstein”, die vehement versuchen, ihre Forderung nach Ruhe über die Interessen der übrigen Bürger zu stellen. Vor allem sind ihnen ein krähender Hahn, ein Musikverein und die Kirchenglocken ein Dorn im Auge, oder besser gesagt im Ohr. Da trifft es sich gut, dass Bürgermeister Babel durch eine unglückliche Aktion sein Gedächtnis verliert.

Denn Gemeindehelfer Fritz, inzwischen zum Amtsboten befördert, entpuppt sich als wahres Schlitzohr und nutzt dies aus, um dessen Aktivitäten wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Ein solches Tohuwabohu ist natürlich ein gefundenes Fressen für die neugierige Putzfrau Rosalinde. Ein liebestoller Professor als Urlaubsgast und eine irregeleitetete Jungfer auf der Suche nach einem passenden Mann tun ihr Übriges, um das Rathaus in ein Tollhaus zu verwandeln.


Personen und Ihre Darsteller:

Albert Babel

gespielt von: Arnold Gäckle

Erna Babel

gespielt von: Inge Weiße

Lisa Babel

gespielt von: Franziska Roller

Rosalinde

gespielt von: Heike Vorgrümler

Fritz Hoßbein

gespielt von: Marco Gäckle

Charlotte von Silberstein

gespielt von: Sandra Scholder

Heinz-Harald von Silberstein

gespielt von: Marcel Mast

Eugen Schäufele

gespielt von: Charly Lutterbeck

Prof. Dr. Schippenstein

gespielt von: Michael Weber

Elvira Schneckenberger

gespielt von: Thea Renschler


Pressestimmen: >> Schwarzwälder Bote vom 10. Januar 2012 <<

"Putzfrau kredenzt Schnaps vom Straps"